Unterhalt

  • Ihr Lieben!


    Wir brauchen dringend Hilfe und einen guten Anwalt, der sich in Familienrecht auskennt.
    Ich versuche kurz zu schildern.
    Exfrau ist mit Kind in die Schweiz ausgewandert. Nun will sie Unterhalt nach Schweizer Recht bzw. 25% vom Nettogehalt. KEBS hat berechnet und würde auf 19% kommen. Deutscher Titel ist vorhanden und wird bezahlt! Gestiegene Umgangskosten werden nicht anerkannt. Dass er mit solch hohen Unterhalt seine Umgangswochenenden nicht mehr bezahlen kann (600km Fahrt plus Hotel in der Schweiz) und sein Kind somit noch weniger sieht scheinen die Gesetze in Kauf zu nehmen. Wer kann uns einen guten Anwalt empfehlen, der englisch spricht und vor Schweizer Gerichten für uns kämpfen kann?


    Hoffnungsvolle Grüße!

  • Hallo Lissy,
    Das mit der Versicherung ist ein guter Tipp! Trotzdem wird es wohl vors Schweizer Gericht gehen und dafür brauchen wir einen Anwalt, der sich auch für Väter einsetzt und in der Schweiz tätig sein darf. Bzw. sich mit beidem auskennt!
    Danke