Steuererklärung mit B-Bewilligung?

  • Hallo zusammen!


    Ich lebe nun seit mittlerweile einem Jahr und 3 Monaten in Zürich und habe eine B-Bewilligung.
    Kürzlich habe ich mich mit einem Schweizer Kollegen über das Thema Steuern unterhalten. Er hat mir von den ganzen Dingen erzählt, die er von der Steuer absetzt, beispielsweise eine Velopauschale, Verpflegungspauschale, ÖV-Ticket und natürlich Säule 3a.
    Nun habe ich mich im Internet etwas schlau gemacht und dieses Formular gefunden, über welches man offenbar eine Rückerstattung der Quellensteuer einfordern kann:
    https://www.steueramt.zh.ch/da…N_Neuveranlagung_2018.pdf


    Auf dem Formular sehe ich nun aber lediglich einen Punkt zur Säule 3a. Ist es als Quellensteuerzahler überhaupt möglich, die oben genannten Dinge abzusetzen, oder ist das Schweizern bzw. C-Bewilligungsleuten vorbehalten?


    Dank und Gruss!

  • Wenn ich das richtig in Erinnerung habe gibt es eine Grenze von 120.000 CHF im Jahr, ab der auch bei Quellensteuerpflichtigen eine ordentliche Veranlagung stattfindet. In dem Fall muss dann eine Steuererklärung abgegeben werden bei der dann die bereits gezahlte Quellensteuer angerechnet wird. Ein paar Details dazu sind hier aufgelistet:


    https://steuerzentrum.ch/de/be…z-das-muessen-sie-wissen/

  • Hoi,


    falls du über CHF 120'000 verdienst, musst du eine reguläre Steuererklärung abgeben. Falls du weniger verdienst, kannst du eine Tarifkorrektur für die Quellensteuer einfordern.


    Dabei kann man nicht nur die Säule 3a ansetzen: siehe hier und hier


    Ein Beispiel für ein solches Formular siehe hier




    VG basileus