Beiträge von Monika

    Also ich habe schon öfters Ware aus Deutschland vom österreichischen Zoll stempeln lassen, war nie ein Problem. Meines Wissens lässt man die Ware beim Verlassen der EU stempeln.


    Zollrechtlich gibt es ja zwischen Deutschland und Österreich keinen Unterschied da EU. Das ist ein Zollgebiet.


    Der Zoll bestätigt mit seinem Stempel eh nur, dass die Ware das Zollgebiet verlässt und ob die Ware den Bedingungen für eine Ausfuhr entspricht (z.B. ob du sie auch mitführst).


    Ob du dir die Mehrwertsteuer zurückholst oder nicht, interessiert ihn nicht. Das ist dann eine Sache zwischen dir und eem Händler.


    hier noch der Link dazu:


    "In Teil B bestätigt die Ausgangszollstelle an der Außengrenze der Europäischen Union (einschließlich Abflughäfen und Seehäfen) die Ausfuhr der Ware (in Deutschland durch Setzen des EG-Dienstsiegels).


    Zoll online - Tax free einkaufen

    Nein, wenn du über Österreich zurück kommst, lässt du die Waren vom österreichischen Zoll stempeln. Grundsätzlich sobald du die EU verlässt.


    Ich glaube nicht, dass das Abstempeln von online Bestellungen funktioniert bzw. ob sich der online Händler darauf einlässt.


    Ich kenne Geschäfte in Österreich, da reicht der Kassenbon zum Stempeln. Zoll stempelt das auch. Und schon erwähnt bekommst du die Mwst vom Geschäft.

    :rolling_on_the_floor_laughing: im Gegensatz zu meinem ist der Schweizer Pass geradezu ein Schnäppchen. Ich bezahle 250 Fr für einen neuen Pass und 150 Fr. für eine ID.

    Das gilt für den Kanton Zürich: Es gab mal eine Maskenpflicht ab der 1. Klasse, Masken wurden von der Schule gestellt. Für den Kindergarten (Eingangsstufe) gab es nur eine Empfehlung. manche hatten dann zeitweise eine Maske auf. Getestet haben wir einmal wöchentlich. Beim Corona Test waren die Kinder dabei, von denen wir das Einverständnis der Eltern hatten.

    Es war ein Spucktest. Fun fact bei mir haben die Kinder diesen Test geliebt, sogar so sehr, dass dann noch ein paar Eltern ihr Einverständnis gegeben hatten, weil die Kinder unbedingt mitmachen wollten.


    Wie die Situation im Herbst aussieht, keine Ahnung hellsehen kann ich nicht.

    Hallo Uta


    wo willst du den in Liechtenstein arbeiten? in einem öffentlichen Kindergarten? (das ist hier eine andere Ausbildung als in Deutschland) oder in einer Kinderkrippe? Oder hast du schon eine Stelle?


    Wenn du an einer öffentlichen Schule arbeitest, würdest du in Liechtenstein quellbesteuert sein. Dafür musst du aber deine Ausbildung anerkennen lassen. An einer öffentlichen Schule in Liechtenstein zu arbeiten, dürfte schwierig sein zumal die Stellenausschreibungen schon längst gelaufen sind für das kommende Schuljahr.


    Für die Steuern gibt es Steuerrechner.


    viele Grüsse Monika

    Hallo Samira


    bei der Anmeldung auf der Gemeinde wollen sie eh deinen Zivilstand wissen. Bei mir wollten sie dann damals noch eine Kopie des Scheidungsurteils. Ich nehm an, dass du da einfach eine Kopie der Heiratsurkunde abgeben musst. Sonst würde ich auf der Gemeinde nachfragen, was sie genau wollen als Beweis der Ehe.

    Hallo Melody


    Hier im Kanton ZH nennt sich das Klassenassistenz. Dafür braucht man keine spezielle Ausbildung, einige Kantone bieten mittlerweile Kurse dazu an.

    Die Aufgaben können dann sein, ein Kind mit speziellen Bedürfnissen zu begleiten oder allgemein in der Klasse zu unterstützen. Ich schätze "meine" Klassenassistenzen jeweils sehr.


    home of the heart

    um als schulische Heilpädagogin zu arbeiten, braucht es die entsprechende Ausbildung (Studium). Das ist ein anderes Aufgabenfeld als Klassenassistenz.


    Für schulergänzende Betreuung also Arbeit im Hort/Mittagstisch wird je nach Aufgabenfeld auch eine Ausbildung vorausgesetzt.

    Hallo Elaine


    Für die Schweiz musst du deine Ausbildung auch anerkennen lassen. Kindergarten gehört hier schon zur Schule, ist also organisatorisch komplett anders als in Deutschland. In der Schweiz arbeiten im Kindergarten Lehrpersonen mit Bachelor Diplom.


    Die Kinder sind in der Regel 2 Jahre im Kindergarten. Stichtag ist im Kanton Zürich der 31.7. Wer bis zu diesem Datum seinen 4. Geburtstag feiert muss in den Kindergarten. Der ist obligatorisch. Im Kanton Zürich haben die Kinder im 1. Jahr 20 Lektionen pro Woche Unterricht und im 2. Jahr 24 Lektionen.


    Im Kanton Zürich herrscht momentan ein grosser Mangel an Lehrpersonen.


    Wie es aussieht, wenn man in einer Kindertagesstätte oder in einem Hort arbeiten möchte, weiss ich nicht. Da ist allerdings ein Lehrdiplom keine Voraussetzung.


    Liebe Grüsse Monika

    Hallo Regina


    Öffentliche Schulen sind kostenfrei, allerdings gibt es in der Schweiz keine freie Schulwahl. Eure Kinder werden in eurem Wohnort bzw. Quartier eingeschult.


    Mit privaten Schulen kenne ich mich nicht aus.


    Liebe Grüsse Monika

    Da es in der Schweiz ja keine festen Arbeitsverträge wie in DE gibt, interessiert mich mal wie sich das auf die Einstellung der Mitarbeiter auswirkt.

    also mein Arbeitsvertrag ist befristet bis zum 31.12.9999, so steht es auf meinem Steuerbescheid. Ja ich hab einen festen Arbeitsvertrag. Wieso sollte es das in der CH nicht geben?


    Und ich hab auch keine Angst um meinen Arbeitsplatz. Ok zugegeben ich bin in der guten Position und beim Kanton angestellt. Aber auch als ich noch im Detailhandel gearbeitet hatte, hatte ich nicht ständig Angst um meinen Arbeitsplatz. Konkurrenz unter Arbeitskollegen gab es auch keine. Freunde von mir arbeiten jahrelang bei den gleichen Firmen.


    vielleicht solltest du dich besser über die Arbeitssituation in der Schweiz informieren.

    Hallo Alexa


    Ich geh davon aus, dass du weisst, dass du deinen Abschluss hier erst anerkennen lassen musst, damit du in der Schweiz unterrichten darfst.

    (Der Kanton ZH stellt momentan für Stellvertretung bis zu den Sommerferien auch Leute ohne Abschluss bzw. anerkannten Abschluss ein)


    Stellenausschreibungen findest du auf den Seiten der jeweiligen Kantone.

    Zudem gibt es Stellenbörsen für Lehrpersonen wie


    https://www.schuljobs.ch/

    https://www.zebis.ch/stellen

    https://www.publicjobs.ch/jobs/Bildungswesen+-+Lehrtätigkeit+-+Sonderpädagogik/~cat1?gclid=EAIaIQobChMI_IaKztys9QIVYoODBx07PAeKEAAYASAAEgLyT_D_BwE


    https://www.bildungsstellen.ch/info/aktuelles


    https://www.lehrer.biz/stellenanzeigen/CH


    ausserdem schreiben Schulgemeinde Stellen auch oft direkt aus. Bewerben tut man sich in der Regel direkt bei einer Schule.

    Stellen gibt es auf der Primarstufe momentan eigentlich genug zumindest sicher im Kanton ZH.


    viele Grüsse und viel Erfolg


    Monika


    Bei Fragen einfach melden.

    Guten Morgen Paul


    dazu was sinnvoll ist, können dir sicher andere besser Auskunft geben.


    Erst - und Zweitwohnsitz wird allerdings nur innerhalb eines Landes unterschieden.


    Du willst evtl. in Liechtenstein wohnen und in der Schweiz arbeiten? Die Kombination ist unmöglich. In Liechtenstein ist es schon schwer einen Wohnsitz zu bekommen, wenn man da arbeitet.


    viele Grüsse


    Monika

    Hallo Chris_Sofia


    Erfahrung mit der Anerkennung von Lehrdiplomen habe ich keine. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass sie dir nur Sek 2 anerkannt haben, weil für Sek1 in der Schweiz Lehrpersonen als Allrounder ausgebildet werden, die praktisch alles unterrichten. Und in Deutschland ist ja da die Ausbildung eine ganz andere. Die unterrichten sicher vier Fächer pro Klasse.


    Hast du dich schon mal direkt an die Studienberatung der PHZH gewendet? Immerhin gibt es ja auch ein Quereinsteiger Studiengang.


    Alles Guten und liebe Grüsse


    Monika