Beiträge von Monika

    Hallo Chris_Sofia


    Erfahrung mit der Anerkennung von Lehrdiplomen habe ich keine. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass sie dir nur Sek 2 anerkannt haben, weil für Sek1 in der Schweiz Lehrpersonen als Allrounder ausgebildet werden, die praktisch alles unterrichten. Und in Deutschland ist ja da die Ausbildung eine ganz andere. Die unterrichten sicher vier Fächer pro Klasse.


    Hast du dich schon mal direkt an die Studienberatung der PHZH gewendet? Immerhin gibt es ja auch ein Quereinsteiger Studiengang.


    Alles Guten und liebe Grüsse


    Monika

    Kanton ZH finde ich ganz ok.....lach und das wo ich nie hier her wollte und jetzt seit 3.5 Jahren hier glücklich bin. :rolling_on_the_floor_laughing: gibt halt viele Zürcher hier.

    Am Wochenende war ich im Oberland wandern, da ist es doch auch recht verschlafen.


    Wo im Kanton möchtest du denn leben?

    Hallo Marcus, viel Erfolg bei der SZU. Nur so als Hinweis, sie liegt nicht am See, sie fährt ins Sihltal und auf den Uetliberg. Klar von da oben und von der Felsenegg hat man Seeblick. Zudem ist das Sihltal wunderbar.


    Wenn du hier bist, also bei der SZU, sag Bescheid, dann gegen wir einen Kaffee trinken.


    Liebe Grüsse Monika

    Hallo Kien


    herzlich Willkommen hier.


    Aus eigener Erfahrung kann ich dir da sagen, dass es doch recht wenig Lohn ist. Ich hab auch mal soviel bzw. so wenig verdient. Meine Wohnung hat um die 770 Fr. gekostet (keine Ahnung, ob man etwas vergleichbares in Luzern findet). Es waren 1,5 Zimmer und 44 Quadratmeter (irgendsowas). Finanziell war es ok, da ich die Möglichkeit hatte grenznah in Österreich einzukaufen, essen bestellen war nicht drin.


    Sparen konnte ich in der Zeit auch nicht viel. Mit Miete und Krankenkasse bin ich auf gut 1000 Fr. gekommen. Fleisch hab ich damals immer in Österreich eingekauft.


    Ich würde es mir gut überlegen.


    liebe Grüsse Monika

    Hallo Thala


    viel Erfolg für euer Vorhaben.


    So weit ich weiss erhalten die Kinder Unterstützung in Französisch, wenn sie später dazu kommen. Es gibt ja auch immer wieder Kinder, die ohne ein Wort Deutsch hier in die Schule kommen.

    Ach ja, gibt es in der Schweiz auch eine Masernimpflicht für KIndergarten- und Schulkinder?

    nein gibt es nicht.

    Hallo Marcus


    Willkommen im Forum und viel Erfolg bei der Auswanderung. Eine Stelle erst 6 Monate später zu beginnen, sehe ich nicht unbedingt als Problem. Das ist doch oft so.

    Unser geschätztes Mitglied Markus Schulz - Mitgliedersuche - About Swiss Forum (auswandern-schweiz.net) hat mehrfach darauf hingewiesen, dass die Schweizer Eisenbahn Lockführer sucht. Dass man sich dort derart im Personalnotstand befindet, sogar Leute über 50 ein zu stellen. Vielleicht eine spannende Option für Dich.

    nur mal so als Anmerkung die SBB wird gerade überrannt mit Bewerbungen.
    https://www.nau.ch/news/schwei…aus-wie-noch-nie-65861341 daher denke, dass das als Option weg fällt.

    Hallo Matthias


    Willkommen im Forum.
    Ich muss sagen, Liechtenstein ist eine sehr gute Wahl :D .


    Und das mit den "Auswandern" aufgrund einer Stelle kenne ich, ohne meine Arbeitsstelle, wäre ich auch nicht in die Schweiz gezogen.


    Viel Erfolg und alles Gute


    Monika

    Ich hab Weihnachten im ganz kleinen Familienkreis gefeiert (Eltern, 1 Schwester plus Mann). Zudem war ich von Donnerstag bis gestern in meiner Heimat. Und ich muss sagen es tat mir unendlich gut, mal wieder mit Menschen zusammenzusitzen, zu reden und zu lachen. Abgesehen vom beruflichen Umfeld hatte ich die letzten Wochen keine Kontakte. An den Wochenende war ich alleine.


    Allgemein war Weihnachten dieses Jahr sehr angenehm, ruhig und entspannt. Ok, dass es ruhig war, liegt nicht direkt an Corona, sondern daran, dass ich wieder solo bin und meine Weihnachtsferien einfach für mich geniessen kann.


    mit meiner besten Freundin war ich 2mal jeweils eine grosse Runde spazieren.

    • Geht es wirklich darum, den Import in die Schweiz nachzuweisen, oder eher den Export aus Deutschland? Also geht es um den Stempel, den man auch auf Einkaufszettel bekommt?
    • Müsste der Händler in dem Fall dann nicht auch einen gesonderten Ausfuhrschein mitschicken?
    • Was macht man eigentlich, wenn der Zoll schon geschlossen hat?
    • Muss man an der Schweizer Grenze überhaupt nochmal anhalten, wenn man es vorher angemeldet hat?
    • Sehe ich es richtig, dass man bei selbstständiger Einfuhr nur die 7.7% MwST zahlt und nicht noch zusätzliche 3% Bearbeitungsgebühr?

    Hallo
    also ein paar deiner Frage kann ich wohl beantworten:


    Du brauchst einen Stempel vom deutschen Zoll (also ja du musst den Export nachweisen).


    Ob du einen Ausfuhrschein brauchst oder nicht, hängt vom Händler ab. Ich hatte schon welche, die haben den Zollstempel auf dem Kassenzettel (inklusive eigener Adresse) akzeptiert, andere nicht. Klär das mit ihm vorher ab.


    Man zahlt dann einfach die MwST in der Schweiz, eine Bearbeitungsgebühr hab ich noch nie gezahlt (hab jetzt allerdings auch schon länger nichts mehr über dem Freibetrag eingeführt).

    Guten Morgen, hat jemand von Euch die Info, wie man eine Quarantäne durchlaufen soll, wenn niemand aus Familie oder sozialem Umfeld für einen zum Einkaufen gehen kann? Darf man in Quarantäne einkaufen gehen (Lebensmittel)? Ich denke nicht, doch, wie wird das dann praktisch umgesetzt?

    online Bestellung? Lieferservice? also ich würd einfach online Lebensmittel bestellen.


    Hier gibt es auch Nachbarschaftshilfe, Freiwilligendienste der Stadt an die man sich wenden kann.

    Weiss jemand wie das gerade mit den Reisen aus medizinischen Gründen geregelt ist?Muss ich diese Behandlung irgendwie nachweisen?
    Erwartet mich dann der BGS in Frankfurt und steck mich in Quarantäne? (Die Schweiz gilt in D als Risikogebiet)
    Gibt es überhaupt Grenzkontrollen bei Zugfahrten?
    Wer schickt einen dann in der Schweiz Quarantäne oder macht man das in Eigenverantwortung? (Wäre kein Problem, ich bin jetzt schon zu 100% im Homeoffice und verlasse die Wohnung nur zum Einkaufen und frische Luft schnappen)

    https://soziales.hessen.de/ges…onatests-fuer-einreisende


    laut Quarantäneverordnung von Hessen gibt es für medizinisch begründete Reisen keine Ausnahme von der Quarantäne. Wer in Quarantäne muss, muss sich selbst beim zuständigen Gesundheitsamt melden. Nachtrag: bei einem negative Test, der nicht älter wie 48 Std. ist, entfällt wohl die Quarantäne.


    Grenzkontrollen bei Zugfahrten gibt es mal, mal nicht. Das war schon immer so. Die Grenzen sind ja momentan grundsätzlich offen.


    Wenn du von Deutschland in die Schweiz einreist, musst du nicht in Quarantäne. Die Schweiz hat so ziemlich alle Länder von der Risikoliste genommen bis auf 4. (lässt sich über die BAG nachschauen). Deutschland ist für Rückkehrer kein Risikogebiet mehr.

    Hallo Fränkin


    wenn man die bayerische Quaräntebestimmungen liest, müsste dein Mann unter die Ausnahmeregelung fallen. Ausgenommen von der Quarantäne sind Personen "die einen sonstigen triftigen Reisegrund haben; hierzu zählen insbesondere soziale Aspekte wie etwa ein geteiltes Sorgerecht, der Besuch des nicht unter dem gleichen Dach wohnenden Lebenspartners, dringende medizinische Behandlungen oder Beistand oder Pflege schutzbedürftiger Personen.".


    https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayEQV-2


    vielleicht hilft dir das weiter.


    liebe Grüsse


    Monika

    Gibt es für uns hier in der Schweiz keine Ausnahmeregel? Wenn z.B. sein minderjähriges Kind im Ausland betreuen musste?

    es gibt je nach Bundesland Ausnahmeregeln. Für Bayern und Baden-Württemberg wäre Kinderbetreeuung bei geteiltem Sorgerecht ohne Quarantäne möglich. Am besten informiert sich über die Seite der einzelnen Bundesländer über die jeweils geltenden Quaratänebestimmungen.

    Also ich lebe seit Geburt mit liechtensteiner Pass und Personalausweis, da steht bzw. stand nie eine Adresse drin. Bei Schweizer Dokumenten ist es genauso. Ich habe bis jetzt 38 Jahren damit noch nie Probleme gehabt auch nicht auf Reisen.

    Der Zoll erstattet keine Mehrwertsteuer, der stempelt den Ausfuhrschein nur ab. Du musst mit dem Händler klären, ob eine Mehrwertsteuererstattung möglich ist. Das läuft nämlich über ihn.


    Schweizer Mehrwertsteuer zahlst du direkt beim Schweizer Zoll nach (unabhängig davon, ob die die Ware beim deutschen Zoll stempeln lässt oder nicht) und ja der Betrag wird auf dem Totalbetrag fällig. So war es bei mir mal vor ein paar Jahren.

    Ich hab auch noch einen:


    Ein Vogel, ein Fisch und ein Krokodil sind im Kindergarten. Sie unterhalten sich über den Ferien. Der Vogel meint: "ich kann gut fliegen, meine Mama kann gut fliegen, mein Papa kann gut fliegen. Wir fliegen in den Süden". Der Fisch meint "Ich kann gut schwimmen, meine Mama kann gut schwimmen, mein Papa kann gut schwimmen. Wir gehen in den Sommerferien ans Meer". Da meint das Krokodil: "ich hab eine grosse Klappe, meine Mama hat eine grosse Klappe, mein Papa hat eine grosse Klappe. Wir gehen nach Zürich"

    also für mich persönlich sind das keine Witze. Für mich ist das Alltagssprache, kann aber gut daran liegen, dass ich mit einem alemannischen Dialekt aufgewachsen bin. Ich empfinde es als normal ein Telefon zu machen oder das Bett anzuziehen, aufzutischen, zu parkieren usw. Lustig ist dann nur immer das Gesicht von meinem Freund, wenn ich wieder mal sowas sage.