Waffen als Umzugsgut?

  • Hi all,


    meine Frau und ich sind jagdlich tätig mit allem was so dazugehört. Weiß jemand wo ich weitere Infos für die Verbringung / Umzug von Waffen bekommen kann?


    Herzichen Dank und lb. Gr.


    Thomas

  • Hallo Thomas


    Das musst du mit dem Zoll machen. Da bekommst du alle Infos zum Import. Ein Bekannter von mir hat das über einen Büchsenmacher gelöst. Der hier die Waffen importiert und er hat sie nach dem Umzug vom Büchsenmacher ausgelöst (nachdem er Erwerbsschein & Co hatte). Das war für ihn am einfachsten.


    Gruss,

    Jan

  • Hi Thomas,


    für Deutschland musst Du Dich bei Deiner unteren Jagdbehörde melden und eine Ausfuhrbewilligung beantragen. Ohne die, machst Du Dich des Waffenschmuggels schuldig.


    Für die Schweiz wird es etwas komplizierter: Du benötigst einen Waffenerwerbsschein von der Kantonspolizei (auf diesen können bis zu drei Waffen/ Arten von Munition erfasst werden. Hast Du mehr, musst Du mehrere WES beantragen).

    Als Nachweis, dass Du berechtigt bist die Waffen im Heimatland zu führen reicht die Waffenbesitzkarte.


    Ausserdem benötigst Du die Bewilligung zum dauerhaften Verbringen in die Schweiz von der FedPol, auch hier wieder max. 3 Waffen/ Munition pro Antrag.


    Selbstverständlich kostet jede Bewilligung/ WES eine gewisse Gebühr.


    An der Grenze dann zum Deutschen Zoll und die Ausfuhr stempeln lassen. Dann zum Schweizer Zoll, der alle Dokumente prüft und dann mit Dir zum Auto läuft, um zu kontrollieren, dass die Waffennummern auf den Dokumenten übereinstimmen und dann kannst Du auch schon weiter.
    Denk an die Transportbestimmungen in Deutschland!

    In der Schweiz hast Du dann ein paar Monate Zeit, um eine Schweizer Waffennummer über einen Büchsenmacher zu beantragen und einätzen/ lasern zu lassen. (Nein sie akzeptieren die deutschen nicht :frowning_face:)


    Mehr Infos und Dokumente hier:

    https://www.fedpol.admin.ch/fe…rheit/waffen/einfuhr.html