Private Altersvorsorge - 3. Säule

  • Hallo liebe Forum-Gemeinde,


    wir interessieren uns sehr für das Thema "private Altersvorsorge" in der Schweiz, also speziell für die Säule 3 a.


    Ich habe gelesen, dass ich als Arbeitnehmer mit Pensionskasse in der CH einen Maximalbetrag von 6.768 CHF einzahlen darf (kleine Säule 3a). Wie müssen wir uns das jetzt genau in der Praxis vorstellen?
    Der Betrag ist ja gewiss der max. Betrag pro Jahr, also 564 CHF pro Monat. Zahlt man normalerweise den Betrag monatlich per Lastschrift oder wird dieser einmal jährlich vom Konto erhoben? Gibt es neben dieser Säule 3a noch weitere Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge? Wie läuft das in der Praxis für eingewanderte Ausländer in der CH?


    Vielen Dank für Eure Hilfe.


    Rob + Lena :CH:

  • Salut Rob,
    die 3. Säule (3a) wird monatlich entweder LSV oder mit zahlschein entrichtet.
    @ Miyabi
    es gibt eine gesetzliche Rente aber man versucht mit der 2. Säule und 3. Säule so hinzukommen das deine Rente dein ungefähres letztes Gehalt beträgt.
    bei mir würden ohne 3. Säule im Rentenalter jeden Monat 2000.- netto fehlen, das versucht man durch die 3. Säule abzufangen so das deine Rente keine all zu grosen einbussen hat.


    a schönä
    Meik

  • Eine Frage habe ich doch noch zu meiner eigentlichen Ursprungsfrage;


    "Gibt es neben dieser Säule 3a noch weitere Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge?"
    Gibt es neben der Säule 3a noch weitere Bauseine der 3. Säule (b.; c. etc.) oder ist das die einzige Option, welche man als Arbeitnehmer ziehen kann? Ausgenommen davon natürlich die anderen Stützen fürs Alter, wie Immobilien, Wertanlagen etc.


    Danke

  • Salut rob,
    pardon bin da leider kein Experte und hab dafür meinen Broker *gg* und er hat meine 3. Säule auf 2 Versicherungen aufgeilt eine davon ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Er sagte mir wenn man die 3. Säule splitet hat man später einen Steuerlichen Vorteil, wie genau dieser aussieht, kann ich dir sagen wenn sie mir in knapp 29 Jahren ausgezahlt wird ;-).
    Ich empfehle dich dabei an einen Versicherungsmakler zu wenden. Ich habe den von einem Kollegen genommen. Top Beratung obwohl er gerne malt mit Textmarkern aber einem alles erklärt und er ist nicht auf die Provision aus, sondern sucht für einen das Beste raus zu den besten Konditionen.


    a schönä


    Meik

  • Hoi Rob und Lena


    Zusätzlich könnt ihr euch bei der 2. Säule (Pensionskasse) auch mit einmaligen Zahlungen einkaufen. Es gibt dafür aber eine individuelle Obergrenze. Einmal im Jahr, am Jahresende gibt es eine Zusammenfassung der Pensionskasse, wo diese Summe vermerkt ist. Die Einmalzahlungen sollten schlau verteilt werden. Da sich diese Einmalzahlungen in erster Linie sich positiv auf die aktuelle Steuer auswirken, würde ich dies auch unbedingt mit einem Steuerberater anschauen.


    Diese Option ist wahrscheinlich in erster Linie interessant, wenn ihr eine Weile in der Schweiz seid und euch eingelebt habt.


    Schöne Grüsse
    Maik