Auswandern nach Baselland, Laufen

  • Hallo Zusammen,


    Ich plane zum 01. April hin Laufen (BL) zu ziehen !
    Wohnung ist schon gefunden und Mietvertrag schon unterschrieben !!
    Was muss ich jetzt hinsichtlich des Finanzamtes (Deutschland) etc.. noch berücksichtigen ?
    Wo und wieviel muss ich an Steuern zahlen ?
    Wie läuft es mit meinen Möbeln beim Umzug ab ? Zoll ??


    Mit freundlichen Grüßen
    jm1982

  • Hoi und herzlichen Glückwunsch jm1982


    Schau dir mal die Checkliste für Auswanderer an. Könnte dir bei deinem weiteren Vorgehen helfen.


    Als Steuern zahlst du in der Schweiz in den ersten 5 Jahren nur Quellensteuer. Diese richtet sich nach deinem Wohnort (Kanton) und der Höhe deines Einkommens. Die Quellensteuer wird dir direkt vom Lohn abgezogen. Daher musst du dich zumindest am Anfang nicht zwangsläufig um die Steuererklärung kümmern. Erst nach 5 Jahren ist man den Schweizern steuerlich gleichgestellt und muss jährlich eine Steuererklärung abliefern.


    Für das deutsche Finanzamt würde ich direkt beim bisher zuständigen Finanzamt nachfragen, ob du überhaupt eine Erklärung noch machen musst. Finanziell lohnen tut sich eine Steuererklärung in Deutschland meist eher nicht.


    Deine Möbel kannst du beim Umzug in die Schweiz mit dem Formular 18.44 zollfrei einführen. Das Formular kannst du dir vorher beim Schweizer Zoll runterladen. Wenn du mit deinem Umzugsgut über die Grenze willst lässt du dieses dort vorher beim Deutschen (Ausfuhr) und Schweizer Zoll (Einfuhr) abstempeln. Wenn du ein eigenes Auto hast und dies seit mehr als 6 Monaten besitzt, kannst du dies auch zollfrei einführen. Näheres hier: Autoimport in die Schweiz (Einfuhr und Ummeldung).


    Schöne Grüsse
    Maik

  • Hallo Jürgen


    Nein vorauszahlen tust du nicht, du zahlst Monat für Monat.


    Als Zuwanderer bist du in den ersten 5 Jahren Quellensteuerpflichtig. Dein Arbeitgeber führt die Quellensteuer direkt an den Staat ab. Was ganz praktisch ist, dann brauchst du dich darum ersteinmal nicht kümmern.


    Schöne Grüsse
    Maik

  • Hab auch eine Frage bzgl Übersiedlungsgüter. Hab mir die Liste durchgelesen.

    "Waren von Zuziehenden, die von diesen zur persönlichen Lebenshaltung die mindestens sechs Monate im Zollausland benutzt worden sind und zur eigenen Weiterbenutzung im Zollgebiet bestimmt sind."


    Was passiert mit Gütern die noch nie in Gebrauch waren also Neu in Originalverpackung und vorallem Markenware ist ?
    Sollte man von den neuwertigen oder Marken Sachen falls vorhanden ist die Rechnung vorzeigen?
    Da ich unteranderem viel als Hochzeit mitgift/mitbringsel erhalten habe und diese auch mitnehmen will, würde mich interessieren ob es bei solchen sachen Probleme entstehen könnte. Bei mir sind es jetzt keine Möbel sondern eher kleine Elektrogeräte (Staubsauger, Wasserkocher, Küchenmaschine, usw) und sehr viel an Küchenuntensilien (Töpfe, Besteck, Porzelan, usw) wird es da ausreichen wenn man überbegriffe bei der Auflistung nimmt also zB Küchenuntensilien, Kleidung, Elektrogeräte oder schon
    detailierter?
    Bei Tabakwaren o.ä. gibt es ja eine Beschränkung von Menge wäre dieses auch bei Kosmetika der Fall?
    Sind fragen über fragen X/

  • Bei neuen Artikeln gilt strengenommen die Wertfreimenge von 300 Franken. Alles was darüber ist, wird mit der Mehrwertsteuer 8% (Lebensmittel 2.5%) belegt.


    Kosmetika hat keine Mengenbeschränkung, solange es Haushaltsüblich ist. Mengengrenzen gibt es nur für Alkohol, Tabakprodukte und Lebensmittel.

    Einfuhrbestimmung und Zollgebühren Schweiz


    Für die Umzugsliste reichen Überbegriffe wie Geschirr, Kleidung, Haushaltsgeräte usw. für den Zoll völlig aus.


    Lieben Gruss
    Maik :)

  • Noch eine kleine Frage bzgl Elektro klein Geräte. In der Schweiz sind ja die Steckdosen Typ J in Deutschland sind es Typ C. Lohnt es sich trotzdem die Elektro Geräte mitzunehmen und da ein Adapter für die Steckdose Typ J anschaffen. Würde es dabei irgendwelche Probleme geben? Oder die Elektro Geräte lieber ausmisten und in der Schweiz neue besorgen?

  • Salut QT,


    ich habe mir adapter gekauft, wobei die schmalen Stecker aus D wie beim Natel/Handy passen auch hier, nur bei den runden bräuchte man den Adapter.


    Da ich rechtwenig runde stecker habe, ausser am Fernseher und am PC hab ich einfach eine Steckdisenleiste aus D genommen. Ok die Schweizer stecker passen dort nicht unbedingt wenn sie 3 Polig sind aber sonst ist es güät.


    So ein Adapter kostet knapp 5 CHF, das ist günstiger als sich ein Elektroartikel neu zu kaufen.

  • Was ich neu kaufen würde, wäre das Telefon. Der Telefonstecker ist ebenfalls anders (Reichle statt TAE) und ein Adapter oder neuer Stecker erfüllt leider nicht immer den gleichen Zweck und es kann sein das es trotz neuen Stecker nicht funktioniert.


    Wie Meik schon richtig sagt passen die Eurostecker recht Problemlos.


    Ich habe mir damals bei ein paar Steckerleisten einfach den Schukostecker gegen einen Dreipoligen Schweizer Stecker gewechselt und und voilà "Mehrfachadapter". 8o Wenn es leichter sein soll, genügt es auch die Steckerleiste mit einem Adapter auszurüsten.

  • Guten Tag,


    falls ich überhaupt noch 'was sagen darf: Vorsicht mit Adaptern und solchen 08/15-Mehrfachsteckern/-steckdosen. Im noch günstigen Fall können einem da schonmal die Sicherungen 'rausfliegen bei.
    Und je mehr allfällige Adapter da mit dranhängen (denn man hat ja vllt auch ein Gerät dann mit schweizerischem Stecker, das dann wiederum nen Adapter andersherum bräuchte), umso stärker der Widerstand ... all in all keine so gute Lösung.


    Das i-Tüpfelchen bisweilen ist,
    dass man manchmal selbst bei in der Schweiz (hab' ich sogar auch schon in Italien gesehen) neugekauften Geräten mit deutschen Steckern beglückt wird (ist jetzt nix anti-deutsches ;) ; passt nur halt, s. Thread-Thema, ned so gut in schweizerische Steckdosen, der Schweinchen-Stecker).


    LG

  • Danke für den Hinweis. Auf dem Bild ist aber kein 0/15 Mehrfachstecker verwendet worden. Billige Adapter sollten natürlich nicht genommen werden.


    Geprüfte und qualitative Adapter und Mehrfachsteckdosen machen aber keine Probleme was Sicherungen angehen.

  • Das ist aber so ne Sache mit diesen Steckern (von Migros und Coop und so). Ich geb's ja nicht gerne zu, aber diese Dinger sind in der Normalausführung in der Schweiz Bruch und Kompanie (und bis vor 10 Jahren ungefähr war's noch viel schlimmer: allerbilligstes Plastik, das in 100 Teile zerspringt, wenn's 'mal auf den Boden fällt - und man bekam nix anderes, selbst, wenn man wollte. Noch ungünstiger ist es, dass es drinnen an Innereien oft noch schlimmer bestellt ist um die Qualität). Wenn man da ordentlich dranhängt und dann 'mal von aussen dranpackt, ist's manchmal wärmer, als man das erwarten täte. Und je mehr Adapter (bzw. auch ummontierte Stecker, gar ohne Klemmen einfach so zusammengeschraubt, wie's so Do-it-yourself-Elektriker gern machen) da dranhängen, desto schlimmer.
    Imho eine der Sachen, die's in der Schweiz zu verbessern hätte, ganz so eventuell ...


    LG

  • So hab wieder mal eine kurze Frage zu Übersiedlungsgut da im Antrag vom Zollamt der geschätzter Gesamtwert in CHF gefragt wird. Würde es mich interessieren ob die da wirklich alles haargenau überprüfen und jede Kleinigkeit sich genauer anschauen zB wieviele Töpfe im welchen Wert sind? Oder kann ich da sagen ich hab so und so viel Töpfe die ca 30€ kosten aber in Wirklichkeit vielleicht mehr kosten würden?

  • Es reicht völlig wenn du den Gesamtwert schätzt. Betonung liegt auf schätzen. Wenn es statt 20.000 Euro nun tatsächlich 23.000 Euro sind, stört es niemanden. Nur sollten es dann nicht 50.000 Euro sein. Wenn du nach besten Gewissen schätzt ist alles ok.

  • Sorry QT87 jetzt verstehe ich leider nicht genau was du möchtest. Vielleicht stehe ich aber gerade auch nur auf dem Schlauch. ;)


    Wenn du beim Formular den Gesamtwert für das Übersiedlungsgut angiebst fragen sie nach dem Wert aller Umzugsgegenstände (Ausser Fahrzeug). Alles was Nagelneu ist führst du ja separat ein und benötigst dafür die Belege. Bei der Neuware wird nichts geschätzt.