Handyvertrag als Grenzgänger

  • Hallo,


    Ich werde demnächst in die Schweiz gehen und brauche dafür einen Handyvertrag mit möglichst viel Datenvolumen. Wichtig ist, dass ich hin und wieder auch für einige Zeit in Deutschland sein werde und mein Vertrag dementsprechend auch in Deutschland gültig sein sollte (zumindest zum Teil)


    Kann ich meine deutsche Handynummer mit in die Schweiz übernehmen?


    hat jemand Vorschläge bzw Erfahrungen?


    Vielen Dank,

    LG Alex

  • Hallo Alex

    Falls du die Möglichkeit hast an einen Vodafone-Business Vertrag zu kommen, da ist die Schweiz in den EU-Optionen dabei und da wird auch nicht unterschieden ob du dein Volumen in D oder im Ausland verbrauchst. Ich hatte das Thema mal in einem Vodafone-Shop angesprochen und der Berater meinte solange man sich alle paar Monate wieder in Deutschland befindet fällt das wohl nicht auf. Für einen Businessvertrag benötigt man allerdings einen Gewerbenachweis, Steuernummer oder ähnliches.

    Ansonsten schau dir mal salt.ch an, die haben regelmässig Sonder- und Rabattaktionen, wo man man zb. für einen Tarif der regulär 50 CHF kostet nur noch 15 CHF bezahlt.

    Eine Alternative könnte natürlich auch sein, einfach einen zweiten Vertrag in Deutschland mit wenig Grundgebühr abschliessen und dann eine Tagesflat nutzen, wenn man nur wenige Tage in D ist kann sich da durchaus lohnen. Mit Dual-SIM oder einer e-SIM braucht man da nicht einmal einen zweites Handy.

  • lebe hier seid 3 Monaten in der CH und hab meinen Telekom Vertrag mit Daten Volumen behalten können da sie ja die Roaming Gebühren aufgehoben haben, somit sind da keine Extrakosten verbunden.

    Würde mal bei deinem momentanen Vertrag nachfragen welche Optionen bestehen würden.

    Grüsse

  • Gilt das mit dem Wegfall der Roaming Gebühren auch für die Schweiz, nicht nur für EU-Länder?


    Ich bekam die letzten Tage von O2 eine Info, daß ich die Möglichkeit hätte meinen Vertrag zu ändern um in der EU

    keine Roaming Gebühren mehr zu bezahlen. Für EU-Ausland würden die Roaming Kosten dann allerdings höher ausfallen.


    Gruß

    Martin

  • Für Privatverträge gilt das meines Wissens nur bei der Telekom. Alle anderen Anbieter verlangen für die Schweiz Roaming-Gebühren.


    Grüsse

    Marc

  • Eine deutsche Handynummer kannst du nicht zu einem Schweizer Anbieter portieren.


    Ich würde die raten, ein Dual SIM-Handy zu verwenden (z.B. bei iPhones seit dem X Standard) und einen Schweizer und Deutschen Provider zu haben damit du jeweilige Nummern hast. Je nach Priorität kann dann einer der Provider ein günstiges Prepaid-Angebot sein.


    Korrekter Weise wurde schon die Telekom erwähnt: Bei Prepaid ist die Schweiz beim Datenroaming inklusive, bei einem "richtigen" Vertrag auch die Telefonie.

    Bei Vodafone kostet das glaube ich 5 Euro Aufpreis im Monat bei einem Vertrag.


    Bei der Swisscom gibt's mittlerweile auch Verträge mit grosszügigen Roamingregeln und Inklusivvolumen in der EU. Musst du dir ausrechnen, was günstiger ist - hängt auf deine Nutzung ab, quasi in welche Länder und Netze du eher telefonierst bzw. angerufen werden wirst.


    Alternativ könnte man auch überlegen, ob man für die deutsche Nummer auf den Dienst Satellite von SIP umsteigt - das funktioniert rein per App und Datenvolumen. Eventuell kannst du auch deine Nummer dorthin portieren. Du solltest aber wissen, dass der SMS-Empfang bei satellite eingeschränkt ist.

  • Hallo Alex

    Für meine Bedürfnisse arbeite ich auch mit Dual SIM und zwei mal Prepaid.

    In Deutschland (wo ich nur noch selten bin), habe ich mir ein Jahrespaket bei EDEKA gekauft (Telekom Netz und mit eSIM). Für die Schweiz nutze ich die Smart Pakete von Aldi-Mobile, da überträgt sich nicht verbrauchtes inländisches Datenvolumen auf den nächsten Monat weiter und Gespräche und SMS in die unmittelbaren Nachbarländer der Schweiz sind auch mit in der Flat enthalten. Außerdem noch 1GB Roaming pro Monat in den Nachbarländern.

    Für mich passt das sehr gut.

    Beste Grüsse

    tobi