Ich bin die Neue :-)

  • Hallo an alle :slightly_smiling_face:


    Kompliment an Maik - ein sehr schönes Info-center hast du aufgebaut :dizzy:


    Ich bin Barbara , mittlerweile 46 Jahre alt und plane den Plan des Lebens :slightly_smiling_face:


    Ab September soll es für mich und meine 17jährige ,Lütti ' runter gehen in die Schweiz ..dieser Plan steht seit 2 Wochen ..

    am Anfang scheint alles ja ganz leicht zu sein und dann wird es , kompliziert ' :face_with_rolling_eyes: ich hoffe , ich bin damit nicht alleine .. Zu mir : seit 23 Jahren exam. Krankenschwester , davon habe ich 15 jahre im operativen , Hochleistungssport ' verbracht , habe 6 Jahre MVZ-erfahrung (da meine Tocher noch jünger war und geregeltete Arbeitszeiten sinnvoll waren )und arbeite jetzt wieder in meinem eigentlichen Beruf als Krankenschwester , überwiegend in der ZNA und regelmäßig auf Station . Hier in Deutschland läßt es sich ja machen , aber in der Schweiz könnte es mit dem Lebenslauf wohl ein Problem geben - habe ich zumindest mal durch die Blume gehört .. Ich habe erst überlegt , ob ich mich an eine Vermittlung wende , aber ich glaube , ich werde die Bewerbungen erstmal alleine angehen .. also vielleicht die ersten zwei Bewerbungen :face_with_rolling_eyes: - wenn es kritisch wird , hol ich mir dann wohl doch Hilfe ( bevor ich das ganze Land anschreibe und mein Name durch den Flurfunk bekannt ist :thinking_face: . Wie sind denn in der Schweiz die Bewerbungsgespräche - mag jemand was dazu erzählen ? Hier in Deutschland sitzt man ja nett und plaudernd zusammen ...

    Wenn es jemand besser weiß , dann bitte her mit Infos :star_struck:


    Gibt es von eurer Seite denn favorisierte Gegenden ? Aktuell stehen die Zentralschweiz und Graubünden ganz oben bei mir ..



    Ich freu' mich jedenfalls , daß es dieses nette Forum gibt !!


    Viele Grüße

    Barbara

  • Hallo Barbara, willkommen im Forum!


    Mein Eindruck ist, dass du als sehr erfahrene Krankenschwester sehr gute Chancen haben wirst, bald einen Arbeitsvertrag zu bekommen. Du findest tonnenweise Stellenangebote, z. B. auf https://www.sozjobs.ch/


    In der Region Graubünden wirds für mich gerade spannend mit einem Job. Vielleicht sehen wir uns ja bald da :winking_face_with_tongue:

    I've been travelling a day, I've been travelling a year, I've been travelling a lifetime, to find my way home. Home is where my heart is. Inside of my self.

  • Herzlichen Dank für die Motivation !!


    Mein Eindruck ist , daß in der Schweiz ein gradliniger Lebenslauf , möglichst mit Weiterbildung lieber gesehen wird - zumindest für die Fachbereiche ( allerdings will ich auch nicht mehr im OP arbeiten ).. Zertifikate hab ' ich genug ..aber ob das reicht ??


    Graubünden war ein ein Zufallstreffer , allerdings kann ich mir von der Region noch kein Bild machen ..ABER : morgen kann ich mir entsprechende Lektüre und Bildbände abholen - ich bin gespannt :smiling_face:


    Ich drück dir die Daumen für dein Vorhaben !!!

  • Ich selber musste mich nicht wirklich bewerben, ich war meinem Arbeitgeber schon vorher bekannt, aber was ich so von Kollegen (Computerzeugs) und dem Bewerbungsprozess meiner Freundin (Sozialpädagogik) mitbekomme , wird viel Wert auf Referenzen gelegt. Häufig muss man 1-2 Tage probearbeiten und wird dann beurteilt, meine Partnerin musste dann noch Referenzen von früheren Arbeitsstellen angeben, damit sind Kontakte zu früheren Vorgesetzten und Kollegen gemeint, wo dann Erkundigungen eingeholt werden. Dafür ist die Probezeit meist kürzer.

  • Hallo Barbara


    als Krankenschwester wirst du gute Chancen haben, vor allen Dingen mit ein paar Referenzen. Es gibt speziell dafür eine Seite medicjobs.ch

    Dort kannst du in Ruhe stöbern.


    Wünsche dir viel Erfolg.


    LG Kerstin

  • Hallo Barbara

    Herzlich Willkommen im Forum.

    Zur Ergänzung hätte ich noch Hospital-jobs.ch für die Stellensuche.

    Dort habe ich mich damals informiert, bin auch auf Rehakliniken oder Altersheime aufmerksam geworden.

    Psychiatrische Dienste sind auch interessant oder Stiftungen wo Menschen mit Beeinträchtigung wohnen und arbeiten. Es gibt jede Menge Möglichkeiten. Auch interessante Alternativen, wenn Du nicht mehr im OP oder Schichtdienst arbeiten möchtest, je nach Qualifikation.

    Zertifikate sind immer gut, besonders hier in der Schweiz. Bei mir sind es inzwischen wohl zu viele, ich bin überqualifiziert.

    Im Vorstellungsgespräch wirst Du nach Referenzen gefragt, darauf solltest Du vorbereitet sein.

    Ansonsten immer schön authentisch und Du selbst sein, im Vorstellungsgespräch.

    Stellenvermittlung würde ich auch erst einmal raus lassen. In Deinem Beruf findest Du mit Sicherheit alleine etwas.


    Falls Du Fragen hast oder Hilfe brauchst bei Bewerbung oder Anschreiben, kannst Du mich gerne kontaktieren.

    Ich habe gerade Zeit und bin auch schon wieder auf Stellensuche :smiling_face_with_halo: Zwar nicht in der Pflege, beobachte nur sehr aufmerksam, was auf dem Arbeitsmarkt vor sich geht.

    Vor fast genau 6 Jahren stand ich in den Startlöchern für mein neues Leben in der Schweiz.

    Mein Sprungbrett war Ilanz in Graubünden.


    Viel :four_leaf_clover: und gutes Gelingen :CH:

  • Vielen , vielen Dank an euch alle !!!


    Aktuell steck ich gerade in der Spirale der Zweifel ..ich hab das Gefühl , dass man super- supergut sein müsste ..🤔

    Ich glaube , ich rufe nächste Woche 1 oder 2 Krankenhäuser an , vielleicht kann man auf diesem Wege schon mal einen Eindruck hinterlassen ..

    Es ist ja bekannt , dass die Schweiz deutlich besser bezahlt ( und wer mit Geld umgehen und auch verzichten kann , kommt damit auch sicher gut über die

    Runden ) ..aber haben die Schweizer damit ein Problem ?


    Viele Grüsse Barbara


    Hallo Anja B. 🙂

    Fachfrage .. ich habe mich gerade auf deiner empfohlenen Seite umgesehen ( hospital- jobs ) und bin auf den hospital-pool gestoßen.

    Hast du Erfahrung mit diesen Einsätzen bzw wäre das eine gute Einstiegsmöglichkeit ??

    Fragt Barbara 🤔

    Einmal editiert, zuletzt von Maik () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Barbara76 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo Barbara

    Es ist ja bekannt , dass die Schweiz deutlich besser bezahlt ( und wer mit Geld umgehen und auch verzichten kann , kommt damit auch sicher gut über die

    Runden ) ..aber haben die Schweizer damit ein Problem ?

    Dir muss ganz einfach bewusst sein, dass Du einer Schweizerin oder einem Schweizer den Arbeitsplatz weg nehmen könntest, wenn er sich denn vorstellen könnte in diesem Job zu arbeiten!

    Ich habe mein Gewissen den Schweizern gegenüber inzwischen so bereinigt, dass ich auch mit wenig Einkommen, nicht nach Deutschland einkaufen fahre. Lieber im ( etwas teureren) Hofladen bei mir um die Ecke oder im Nachbardorf Grundnahrungsmittel aus der Region im teuren Volg einkaufe. Ein freundliches Gespräch gibt es dafür umsonst :smiling_face_with_halo: Wie gestern im Hofladen beim Wein kaufen erlebt. Eine Flasche habe ich dann noch geschenkt bekommen, weil ich ja Geburtstag hatte.

    Vor 2 Wochen habe ich eine Schweizerin kennengelernt, die bei mir im Dorf wohnt, der es wirklich nicht so gut geht, finanziell. Sie fährt regelmässig nach Deutschland einkaufen. Ich kenne noch einige Schweizer mehr, die das tun und somit gleicht sich das aus, mit meinem Gewissen.


    Zum Hospital Pool kann ich Dir nicht wirklich etwas sagen. Ich kenne es nur, dass man innerhalb eines Spitals Poolpersonal hat, was dann von Abteilung (Station) zu Abteilung (Station) springt, immer dort wo es gebraucht wird.

    Sehr flexibel eben.


    Im Kantosspital Aarau zum Beispiel ist der Bewerbungsprozess für Pflegepersonal inzwischen sehr unkompliziert. Du bekommst sogar noch 1000 Franken Prämie, wenn Du Dich nicht über eine Stellenvermittlung bewirbst.

    Vielleicht wäre das eine Option für Dich.


    Du musst Deinen Beruf vom Schweizerischen Roten Kreuz anerkennen lassen. Ganz wichtig!

    Einmal editiert, zuletzt von Maik () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von AnjaB mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • ja , Anja ..herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag 🥳...ich hoffe , du hast den Tag genießen können ..!!


    Ab morgen werde ich drei , vier Krankenhäuser anrufen ..es ist schon etwas aufregender , als wenn man sich in der Heimat bewirbt 😉.

    Es ist wirklich super ..die Tips , die man hier erhält , sind wirklich Gold wert.. !! 👑


    Dir und allen anderen einen herrlichen Ostermontag ! 🐇🐥

  • Danke Dir Barbara.

    Für mich ist mittlerweile fast jeder Tag ein Genuss, unabhängig von Feiertagen, Geburtstagen, Wochenende und manchmal sogar im Job :smiling_face_with_halo:

    Vor allem komme ich auch wunderbar mit alleine klar, kenne keine Langeweile.


    Bin gespannt, ob Du morgen erfolgreich bist.

    Was zieht Dich in die Schweiz?

  • ich brauche Tapetenwechsel und hab gewartet , bis meine Tochter gross ist 🙂..ich freu ' mich , dass sie erstmal mitkommen will . Außerdem brauch'jch mehr Natur..gibt es auch in Deutschland , aber ich packe es jetzt lieber richtig an ..

    Hab'heute den precheck losgeschickt - Schritt für Schritt 🥾👢