Pensionskasse

  • Hallo zusammen,


    bei meiner Familie und mir steht im Mai der beruflich bedingte Wechsel in die Schweiz an. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, die über die Jahre hinweg angesparten Beiträge zur staatlich geförderten privaten Altersvorsorge (bsp. Pensionskasse) zu einem Schweizer Versicherer transferieren oder mir die angesparte Summe gar auszahlen lassen kann. Oder muss ich den Vertrag bei meiner Versicherung beitragsfrei stellen und in Kauf nehmen, dass das angesparte Geld Inflations-bedingt nahezu nichts mehr wert ist, wenn ich es mir dann irgendwann mit 62 auszahlen lassen darf?


    Besten Dank für Eure Erfahrungen und Hinweise
    jan

  • Hoi Jan,


    mein Arbeitgeber hat mir ein Formular gegeben. Überweisung Freizügigkeitsleistung heisst das. Damit kann man wohl das Geld von der deutschen Altersvorsorge auf die 3. Säule Schweiz transferieren. Ich habe das Formular schon, aber noch nichts unternommen.
    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.


    Gruss
    Mario

  • Hi Mario,


    danke für Deine Antwort. Verstehe ich es richtig, dass Du das Formular von Deinem neuen Arbeitgeber in der Schweiz bekommen hast? Und geht es dann auf die 3. oder die 2. Säule? Und hast Du Deine Pensionskasse in Deutschland zunächst erstmal beitragsfrei gestellt? Sorry für die vielen Fragen, aber über Google ist zu dem Thema leider reichlich wenig zu finden.


    Tausend Dank für Deine Hilfe und viele Grüsse
    Jan

  • Hoi Jan,


    wenn du in Deutschland nix mehr einzahlst bist du ja sozusagen beitragsfrei ;) . Somit kommt dann jährlich der gewohnte Auszug von der Rentenkasse, nur das dann die zu erwartende Rente nicht höher wird, max. Verzinst bzw. über Rentenanpassung.
    Vielleicht einfach kurz auf der Rentenstelle in Deitschland anrufen und die Sachlage erklären.


    Ja, dieses Formular gab mir mein Arbeitgeber. Soweit ich informiert bin für Säule 3. Da müsste ich mich noch mal kundig machen. Vorteil ist, das du dir 1. die 3. Säule für Wohnungseigentum und für andere Sachen vor dem 65. Lebensjahr auszahlen lassen kannst und 2. wenn du einen gewissen Beitrag pro Jahr in die 3. Säule einzahlst eine Satte Steuerrückzahlung bekommst. Der Betrag für die volle Steuervergünstigung liegt aber jenseits Einzahlung 6000CHF pro Jahr.


    Gruss
    Mario

  • Hoi zsamme...,


    habe mich jetzt mit dem Thema auseinandergesetzt zwecks Freizügigkeitsleistung.


    Also ein transferieren von einer deutschen Rentenversicherung / betriebliche Altersvorsorge etc. geht nicht in die Schweiz.
    Diese Freizügigkeitsleistung geht nur, vielmehr ist immer so, wenn du innerhalb der Schweiz den Arbeitgeber wechselst. Dann wird das Geld aus der Pensionskasse des Alten Arbeitgebers in die des neuen AG überwiesen. Also geht es mir jetzt so wie Dir Jan, seit 2002 betr. Altersvorsorge in Deutschland die jetzt ruht bis zum 65 Lebensjahr..


    Aber das kann man hier schnell ausgleichen, wenn man jährlich in Säule 3 einzahlt und sich jährlich die Steuerersparnis holt...


    Hoffe ich konnte es abschliessend klären.


    Gruss
    Mario

  • Hallo Mario


    Vielen Dank für diese Information und den Tipp. :thumbup:


    Liebe Grüsse
    Maik