Welche Zollstelle Umzugsgut

  • Hallo zusammen,


    ich trete zum 01.09. eine neue Stelle in Zürich an und möchte im Verlauf des Augusts umziehen. Den Umzug machen wir mit einem Transporter auf eigene Faust und wir planen aktuell an einem Donnerstag früh morgens über die Grenze zu fahren.


    Gibt es eine Zollstelle, die wir dafür bevorzugen sollten? Also an der es normalerweise relativ schnell geht, Autos und Transporter eine eigene Spur haben und nicht auf die LKW Spur müssen oder etwas ähnliches. Was sind eure Erfahrungen? Wir starten im Raum Frankfurt und würden auch einen kleinen Umweg in Kauf nehmen. Als ich vor Kurzem einfach so in Zürich war, bin ich auf dem Hinweg über Thayngen gefahren (und war sehr beeindruckt von der langen LKW Schlange am Zoll), auf dem Rückweg dann aber aufgrund von Stau bei Stuttgart über Basel.


    Ist es überhaupt sinnvoll früh morgens an den Zoll zu fahren oder hat man da eventuell mit Rückstau von der Nacht zu kämpfen?


    Außerdem würde mich interessieren, wie genau die Zollbeamten da denn auf mein Umzugsgut schauen. Ich habe schon ein paar Teile, die ich weniger als 6 Monate besitze, aber natürlich ist das schon benutzt und keine original verpackte Neuware mehr. Meint ihr, das fällt dort auf?


    Vielen Dank schon mal! :slightly_smiling_face:

  • Hallo Rebecca,

    du brauchst Dir keine Gedanken machen. Das Umzugsgut wird nicht geprüft wie alt es ist. Wir haben unseren Umzug in Teilschritten erledigt.

    Wo du aber sehr aufpassen musst ist die Zuladung Deines Transporters. Wir hatten damals einen Sprinter gemietet der leider nur 980 kg Zuladung hatte. Trotzdem wir vorab jeden Karton gewogen haben und eine exakte Liste geführt haben war der Transporter durch anderes sperriges Gut was wir oben auf die Kisten drauf geladen haben überladen. Die Zöllner in Rheinfelden haben uns auf die Waage fahren lassen. Kein Erbarmen! War ein teures Vergnügen. 750,- CHF Busse wegen 5,1 % Ueberladung. Wir mussten dann direkt vor Ort zahlen und umladen in unseren VW-Bus den meine Frau fuhr, sonst hätten ssie uns auch nicht weiter fahren lassen.

    Am LKW Stau einfach vorbeifahren. In Basel / Weil am Rhein war es kein Problem.


    Fazit:

    Einen Sprinter nur für die sperrigen / leichten Sachen mieten. Schwere Kartons (Bücher, Küchenartikel usw.) besser anders transportieren.