Reisepass & Personalausweis

  • Guten Morgen ihr Lieben,


    nachdem ich heute meinen Reisepass einscannen wollte, ist mir aufgefallen, dass dort ja auch der Wohnort steht (aktuell noch Berlin)
    Wo und wann muss ich das ändern lassen? Lasse ich das das gleichzeitig bei der Anmeldung in der Schweiz ändern?
    Und wie sieht es aus mit meinem deutschen Personalausweis? Da steht ja meine jetzige deutsche Adresse noch drauf, den Wohnsitz in Deutschland gebe ich allerdings komplett auf.


    Dankeschön und viele Grüße,


    Tania

  • Hoi Tania


    im Reisepass habe ich nichts ändern lassen, da der Wohnort nur auf einer Papierseite steht. Entscheidend ist meiner Meinung nach der laminierte Teil des Reisepasses, und dort steht kein Wohnort drin. Hatte damit bisher keine Problem, aber vielleicht weiss jemand anderes dort mehr.


    Bzgl. dem Personalausweis: wenn du dich abmeldest auf deinem zuständigen Einwohnermeldeamt, klebt man dir auf der Rückseite einen Aufkleber mit "keine Hauptwohnung in Deutschland" drauf.



    VG basileus

  • Hallo basileus,


    liebsten Dank für deine schnelle Rückmeldung und die Antwort zum Personalausweis.


    Bzgl. des Reisepasses habe ich das auch nie ändern lassen, auch als ich mal nicht in Berlin gewohnt habe - war mir auch gar nicht bewusst, dass es dort steht :-) Allerdings teilte mir das neulich ein Freund mit und er hatte es auch beim Einwohnermeldeamt ändern lassen beim Reisepass. Denke innerhalb Deutschland ist es relativ egal, aber beim Umzug in die Schweiz könnte es vielleicht doch relevant sein :huh:

  • im Reisepass habe ich nichts ändern lassen, da der Wohnort nur auf einer Papierseite steht. Entscheidend ist meiner Meinung nach der laminierte Teil des Reisepasses, und dort steht kein Wohnort drin. Hatte damit bisher keine Problem, aber vielleicht weiss jemand anderes dort mehr.

    Leider muss man den auch ändern lassen. Das wird durchgestrichen und korrigiert. Sieht bei mir schon etwas "wild" aus. Ich habe das immer per Post bei der Botschaft machen können. Allerdings muss man meines Wissens das erste Mal immer persönlich hin und seine Abmeldung aus Deutschland vorzeigen. Wenn das dann erfasst wird, geht's einfacher.


    Auf dem Personalausweis habe ich's mir leichter gemacht und einfach "Kein Wohnsitz im Inland" eintragen lassen. Als ich in die Schweiz gekommen bin, ging das erst noch nicht bei der Botschaft (die geben ja erst seit 5-10 Jahre Personalausweise raus). Als das dann möglich wurde, musste ich meinen in Deutschland ausgestellten Personalausweis umtauschen, weil die ausstellenden Behörde (das war bei mir die Stadt Oldenburg, weil das meine letzte Gemeinde in Deutschland war) meines Personalausweises dann auf einmal rückwirkend nicht hätte ausstellen dürfen.


    Ich würde auf jeden Fall so wenige Adressen eintragen lassen wie es geht - bringt ja nichts und muss alles nur geändert werden. Im Reisepass geht's ja nicht ohne (aber da steht zum Glück nur die Gemeinde drin, sonst wäre mein Pass noch "interessanter").


    Ich wollte übrigens letztens meinen Pass auf der Botschaft tauschen lassen, weil ich nur noch 3 freie Seiten habe und er so langsam auseinander fällt. Aber er muss voll sein oder richtig auseinanderfallen ;)

  • Leider muss man den auch ändern lassen. Das wird durchgestrichen und korrigiert. Sieht bei mir schon etwas "wild" aus. Ich habe das immer per Post bei der Botschaft machen können. Allerdings muss man meines Wissens das erste Mal immer persönlich hin und seine Abmeldung aus Deutschland vorzeigen. Wenn das dann erfasst wird, geht's einfacher.

    Praktischerweise hat es bei uns auch beim ersten Mal postalisch problemlos funktioniert. Infos dazu gibts bei der Botschaft. Wir haben die Ausweise per A-Post hingeschickt, zwei Tage später waren sie wieder da.

  • Und du musstest der Botschaft nie nachweisen, dass Du in Deutschland abgemeldet bist?


    PS: Ah, ich sehe gerade, dass man die Abmeldung jetzt mitsenden soll. Das war früher nicht so. Da musste man die hinbringen und sie wurde vor Ort kopiert. Wieder etwas gelernt...

  • Und du musstest der Botschaft nie nachweisen, dass Du in Deutschland abgemeldet bist?


    PS: Ah, ich sehe gerade, dass man die Abmeldung jetzt mitsenden soll. Das war früher nicht so. Da musste man die hinbringen und sie wurde vor Ort kopiert. Wieder etwas gelernt...

    Genau, einfach Abmeldung, Ausländerausweis und Wohnsitzbestätigung der Schweizer Gemeinde mitgeschickt (alles in Kopie).

  • Leider muss man den auch ändern lassen. Das wird durchgestrichen und korrigiert.

    Ach Mann, immer diese Bürokratie! Trotzdem danke für die Info. Dann muss ich das Ding wohl wirklich zur Botschaft schicken.



    Wir haben die Ausweise per A-Post hingeschickt, zwei Tage später waren sie wieder da.

    Hast du die Post irgendwie versichert? Erzeugt bei mir ein sehr flaues Gefühl im Magen meinen Pass per Post zu verschicken...
    Der Rückweg ist versichert mit dem Einschreiben für CHF 6.30, aber was ist mit dem Hinweg?

  • Hast du die Post irgendwie versichert? Erzeugt bei mir ein sehr flaues Gefühl im Magen meinen Pass per Post zu verschicken...Der Rückweg ist versichert mit dem Einschreiben für CHF 6.30, aber was ist mit dem Hinweg?

    Gerade nachgesehen: Hab das auch per Einschreiben für CHF 5.30 (Botschaft schreibt 6.30, aber ich habe die Marke per WebStamp erstellt, da waren es dann nur 5.30) geschickt - alle Ausweise der Familie zusammen.

  • Ach Mann, immer diese Bürokratie! Trotzdem danke für die Info. Dann muss ich das Ding wohl wirklich zur Botschaft schicken.

    Ist ohnehin alles nicht mehr zeitgemäss. Schau Dir mal an was Du heute für einmal Ausweise für die Familie zahlst. Wenn da noch mehrere Staatsangehörigkeiten dabei sind: Noch besser. Und dann bei den Kindern (wenn Du einen Personalausweis möchtest (!) oder einen Reisepass brauchst) die Kosten durch die ständigen Erneuerungen. In Polen sind die ganzen Dokumente gratis. In DE und CH langen die aber ganz schön zu...

  • Mir hat damals meine Gemeinde in Deutschland den Reisepass nicht geändert als ich mich abgemeldet hatte. Nur den Perso...
    Die Dame die alles zusammen gemacht hatte, also Abmeldung und Änderung, meinte es sei nicht notwendig. Und bisher hat es auch niemanden interessiert.