Paket/Päckchen nach Deutschland

  • Ich habe heute ein kleines Päckchen (~A4, 1Kg) an meine ehemaligen Nachbarn in Deutschland geschickt, das hat mich 23 CHF gekostet, die Expressvariante sollte sogar 46 CHF kosten X( .
    Habe ich da irgendetwas falsch gemacht oder ist das wirklich so teuer? Ich war an einem dieser Selbstbedienungsterminals in einem Supermarkt ...

  • An diese Preise wirst Du Dich gewöhnen müssen. Manchmal sprengt der Portopreis sogar den Wert des Päckchens.
    Seit Januar gibt es das grüne Zettelchen, die Zollerklärung nicht mehr. Nennt sich jetzt Frachtbrief. Am Schalter vom Postler ausgefüllt, kostet das 3 Franken pro Sendung. Geht auch Online, allerdings muss man dann 5 A4 Seiten ausdrucken und mit zur Post nehmen ?(

  • Kleiner Hinweis von mir: Aufpassen, wenn es nicht als Geschenk deklariert ist oder bei Onlineshops im Ausland bestellt wird. Bei Warenwerten von mehr als 65 Franken, kommen bei der Einfuhr schnell noch Mehrwertsteuer und Bearbeitungsgebühren (Bsp. Schweizer Post) dazu. Das kann schnell mal ungewollt teuer werden.


    Schöne Grüsse
    Maik

  • Ich erwarte seit dem 24. April auf einPaket aus der Schweiz (Schweizer Post), am Freitag sind es dann genau 14 Tage.
    Mein Bekannter hat den Sendeverfolgungszettel verloren. Meint Ihr, dass es somit verschwunden ist?
    Er hat es als Geschenk und unter 200 CHF deklariert. Die Schweizer Post kann nichts nachverfolgen, da er den Zettel verloren hat.

  • Innerhalb der Schweiz kommt es seit der "Krise" bei der Post zu Verzögerungen, denke schon, dass sich das auch auf Deutschland auswirkt. Der Onlinehandel boomt, die Angestellten arbeiten rund um die Uhr und die Schutzmassnahmen vom BAG muss auch die Post einhalten. D.h. die Sortierung der Pakete und Päckchen, wird zum Teil nur von einem Mitarbeiter getätigt, für die sonst 2 oder mehr zuständig sind, weil der Sicherheitsabstand eingehalten werden muss.


    Ich warte seit Wochen auf eine spezielle Lieferung aus dem Tessin, nichts verderbliches zum Glück.
    Eines meiner Geburtstagspäckchen aus Deutschland war Anfang April 14 Tage unterwegs, die Leckereien aus der alten Heimat auf die ich mich so gefreut hatte, waren verschimmelt. Keine Ahnung wo das Päckchen solange gelegen hat ob hier oder da, auf jeden Fall war es sehr ärgerlich für den Absender und eklig für mich.


    Hat Dein Bekannter es mit A Post oder B Post verschickt?

  • @Katy Kann dir dein Bekannter zumindest sagen wie er es verschickt hat? A oder B-Post? Das hat einen erheblichen Einfluss auf die Geschwindigkeit, gerade jetzt. A-Post braucht innerhalb der Schweiz normalerweise nur 1 Tag. Aktuell aber 2-4 Tage. Bei B-Post dauert es deutlich länger, wenn dann noch die Grenze dazwischen kommt, könnte es im schlimmsten Fall tatsächlich so lang dauern. Viel mehr aber schon nicht.

  • Aus eigener Erfahrung kann ich Maiks Aussage nur bestätigen. A-Post dauert aktuell 2-4 Tage, B-Post hat letzte Woche bei mir 11 (!) Tage gedauert.
    Absendedatum laut Sender 21.04. (muss nicht stimmen), gestempelt in Härkingen am 24.04., in meinem Briefkasten am 02.05.
    Ich denke Auslandssendungen haben momentan noch weniger Priorität.

  • Wir haben zuletzt zwei mal Vertragsunterlagen nach Deutschland gesendet. Also ziemlich dicke C4-Versandtaschen. Eingeschrieben mit Rückschein. Beide waren innert 2 Tagen beim Empfänger und dann wieder 5 Tage später war der Rückschein in unserem Kasten. Das "Ausschaffen" der Post scheint noch gut zu funktionieren :D

  • Ich erwarte seit dem 24. April auf einPaket aus der Schweiz (Schweizer Post), am Freitag sind es dann genau 14 Tage.
    Mein Bekannter hat den Sendeverfolgungszettel verloren. Meint Ihr, dass es somit verschwunden ist?
    Er hat es als Geschenk und unter 200 CHF deklariert. Die Schweizer Post kann nichts nachverfolgen, da er den Zettel verloren hat.

    Mein Arbeiter hat mir Schutzmasken via CH-Post nach Deutschland geschickt, hat weniger als eine Woche gedauert. War aber glaub ich ein Priority-Paket.

  • A- und B-Post beziehen sich auf Briefpost. klugscheissmodusaus. :P
    Ihr meint wahrscheinlich PostPac International Priority. Und das ist schweineteuer. Da muss der Inhalt wirklich wichtig sein. Dauert zur Zeit wohl auch länger, wie ihr schon richtig angemerkt habt.

    Oh nein, wie teuer ist sowas?
    Heute hat es überraschenderweise an der Türe geklingelt und das Päckchen (300g) war da.
    Woher weiss ich, ob ich noch Zollkosten zahlen muss?
    Im Anhang habe ich Euch die Zollmeldung mitangehängt. Muss ich da noch was bezahlen? Das geht aus dem Schreiben nicht so richtig hervor.

  • Also bei Schweizer Paketen funktioniert das aktuell offenbar auf jeden Fall nicht. Ein Grossteil unserer Lieferungen kommen noch mit Zollrechnung bei uns an, die der Zoll in der Regel nach der Verzollung entfernt. Die Verzollung wurde nicht vorgenommen und muss durch uns (Unternehmen) nachgeholt werden.


    Und vielleicht sieht es in Deutschland gerade ähnlich aus. Einschreiben in der Schweiz müssen wir ja nun auch schon beim Postschalter abholen - es klingelt niemand mehr.

  • Ich kenne es aus Deutschland so, dass glaubhafte Zolldeklarierungen dazu führen, dass der Zusteller die gesamte Abfertigung übernimmt (Inkl. Zahlung). Nur wenn es nicht glaubhaft ist, muss man zum Zoll und das Paket öffnen.


    Ich bin mir aber unsicher, ob der Zusteller in Corona Zeiten noch an der Tür klingelt. Bei uns in der Schweiz macht er das aktuell nicht mehr.